Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergr??erung
AAA

Wirtschaft - Zukunft braucht Herkunft

Die Nibelungen, Dom-, Luther- und Weinstadt Worms hat sich auf der Basis ihrer bewegten Historie und Dank ihrer zentralen Lage in den Metropolregionen Rhein-Neckar und Rhein-Main zu einem bedeutenden Wirtschaftsstandort mit leistungsstarken Industriebetrieben und modernen Dienstleistern entwickelt.

Video: Worms - Eine Stadt - Tausend Welten

?

Hilfe für Wirtschaft & Gewerbetreibende in der "Coronakrise"

Sehr geehrte Damen und Herren,

der seit Anfang November 2020 geltende Teil-Lockdown wird aufgrund weiterhin hoher Fallzahlen von Personen, die sich mit dem Covid-19- Corona- Virus angesteckt haben, bis mindestens 20. Dezember 2020 verl?ngert. Zus?tzlich wurden für den Gro?- und Einzelhandel weitere Versch?rfungen ab dem 01.12.2020 eingeführt, was durch die Abnahme der Kundenfrequenz zu weiteren starken Einbu?en führen wird.

Deshalb hat die Bundesregierung weitere finanzielle Wirtschaftshilfen für die von Zwangsschlie?ungen betroffenen Unternehmen und Solo- Selbst?ndigen sowie eine weitere Verl?ngerung der überbrückungshilfen beschlossen.

Die wichtigsten Ma?nahmen und Regelungen, insb zur au?erordentlichen Wirtschaftshilfe, der sog. "November-Hilfe", der geplanten "Dezember-Hilfe" sowie der überbrückungshilfe III. die bis Ende Juni 2021 verl?ngert wurde, finden Sie wie gewohnt unter den angegeben Links, unter denen Sie st?ndig die aktuellsten Regelungen finden.

Sollten Sie weitere Fragen haben, steht Ihnen die Wirtschaftsf?rderung der Stadt Worms gerne jederzeit zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund!!

Hilfen für Industrie, Gewerbe, Unternehmer, KMU & Veranstalter

Infotelefon des Bundesgesundheitsministeriums zum Coronavirus zu Quarant?nema?nahmen, Umgang mit Verdachtsf?llen, etc.:
Telefon: 030 346465100
Montag bis Donnerstag, 8 bis 18 Uhr
Freitag, 8 bis 12 Uhr

Hotline des Bundeswirtschaftsministeriums für allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus:
Telefon: 030 12002-1031 / -1032?
Mo– Fr 9:00 bis 17:00 Uhr (Hinweis: Dort gehen derzeit viele Anrufe ein, so dass bei Wartezeiten um Geduld und Verst?ndnis geben wird)

Für die Betriebe, die von den Schlie?ungen auf der Corona-Verordnungen betroffen sind, sind vor allen folgende Wirtschaftshilfen von Interesse:

1. Die sog. ?November-Hilfe“:

Diese Hilfe kann von Unternehmen aller Gr??en, Vereine und Einrichtungen, Solo-Selbst?ndige und Freiberufler im Haupterwerb beantragt werden, deren Betrieb zur Bew?ltigung der Pandemie zeitweise geschlossen war.

ACHTUNG:

  • Der Antrag kann nur in der Zeit vom 25.11.2020 bis zum 31.01.2021 gestellt werden!
  • Der Antrag kann ausschlie?lich über Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, vereidigte Buchprüfer oder Rechtsanw?lte gestellt werden.
  • Ausnahme: Solo-Selbst?ndige, sofern sie bisher noch keinen Antrag auf überbrückungshilfe gestellt haben. Diese k?nnen mit dem Direktantrag im eigenen Namen (ohne prüfenden Dritten) bis zu 5.000 Euro beantragen. Voraussetzung für die Anmeldung ist ein ELSTER-Zertifikat mit entsprechender ID .
  • Antragsstellung erfolgt vollelektronisch über die Plattform: www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de
  • Um Missbrauch vorzubeugen, sind Ma?nahmen zur Sicherstellung der Identit?t des Antragstellers vorgesehen. So ist für die Authentifizierung im Direktantrag insbesondere ein ELSTER-Zertifikat zwingend erforderlich.


2. Geplante ?Dezember-Hilfe“, für die Betriebsschlie?ungen im Dezember 2020.

Für die geplante "Dezember-Hilfe" werden die gleichen Voraussetzungen wie bei der "November-Hilfe" gelten. Indirekt und mittelbar betroffene Unternehmen erhalten entsprechend den Regelungen der Novemberhilfe erneut Zuschüsse von bis zu 75 Prozent des Umsatzes aus Dezember 2019 anteilig für die Anzahl an Tagen der Schlie?ung im Dezember 2020.

Eine Antragsstellung wird aktuell vorbereitet. Diese wird ebenfalls über die IT-Plattform www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de erfolgen k?nnen.


3. überbrückungshilfe II + III:

Die überbrückungshilfe II + III unterstützt Unternehmen, Soloselbstst?ndige sowie Freiberuflerinnen und Freiberufler, die besonders stark von der Corona-Krise betroffen sind. Dabei handelt es sich um Zuschüsse, die nicht zurückgezahlt werden müssen.

Die überbrückungshilfe II l?uft derzeit noch bis zum 31. Dezember 2020. Antr?ge hierfür k?nnen rückwirkend bis 31. Januar 2021 gestellt werden.

Das Programm wird nun als überbrückungshilfe III bis Ende Juni 2021 verl?ngert und deutlich erweitert.

Die Beantragung erfolgt über die Homepage: https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Home/home.html


Weitere Informationen zu diesen genannten Wirtschaftshilfsprogrammen finden Sie für Rheinland- Pfalz hier

Für die Beantragung siehe: https://isb.rlp.de/corona.html#tab7858-1


Stabsstelle Unternehmenshilfe Corona des Wirtschaftsministeriums Rheinland-Pfalz
Telefon: 06131-16-5110
E-Mail:?[email protected] de
Weitere Informationen?sowie unter: https://mwvlw.rlp.de/de/themen/corona/


Finanzielle Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen, Informationen der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz:
https://isb.rlp.de/corona.html

ISB- Antrag Novemberhilfe:?https://isb.rlp.de/corona.html#tab7858-1

ISB- Info überbrückungshilfe II:?https://isb.rlp.de/corona.html#tab7858-2

Weitere Informationen und Beantragung über die Homepage: www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de?


Beantragung von Kurzarbeitergeld:

Die Corona-Sonderregelungen zur Kurzarbeit wurden bis Ende 2021 verl?ngert. Das geplante Gesetz und die zugeh?rigen Rechtsverordnungen sollen zum 01.01.2021 in Kraft treten.

Geplant ist, dass die Bezugsdauer für das Kurzarbeitergeld für Betriebe, die mit der Kurzarbeit bis zum 31. Dezember 2020 begonnen haben, auf bis zu 24 Monate verl?ngert (l?ngstens bis zum 31. Dezember 2021)wird. Die Zugangserleichterungen (Mindesterfordernisse) und die Regelungen für das erh?hte Kurzarbeitergeld werden ebenfalls bis Ende 2021 verl?ngert, falls der Anspruch auf Kurzarbeitergeld bis zum 31. M?rz 2021 entstanden ist.

Eine ?nderung gibt es bei der Hinzuverdienstregelung. Die Anrechnungsfreiheit des Entgelts aus einer w?hrend der Kurzarbeit aufgenommenen T?tigkeit beschr?nkt sich ab dem 1. Januar 2021 nur noch auf geringfügig entlohnte Besch?ftigung (Minijobs) und gilt bis zum 31. Dezember 2021.

Weitere Informationen zum Kurzarbeitergeld:?https://www.leipzig.ihk.de/corona/hilfen-fuer-unternehmen/#c14565

Zust?ndig ist die ?rtliche Arbeitsagentur.
Unternehmerhotline der Bundesagentur:
Telefon: 0800 45555 20
Per Mail: [email protected]
(Betriebe sollten Namen, Telefonnummer und Erreichbarkeitszeiten -gerne auch
zu Randzeiten- hinterlegen.)??

?INFOBLATT Kurzarbeitergeld



Branchenspezifische Informationen

Industrie, Handel und Dienstleistungen:


Handwerk:


Tourismus, Hotels, Gastst?tten:

(Diese übersicht wurde erstellt mit freundlicher Unterstützung der Kollegen der Landeshauptstadt Mainz und ist ohne Anspruch auf Vollst?ndigkeit)


Eine übersicht aller Angebote finden Sie auch hier:?

https://www.durchblick-macher.de/

Information für Unternehmer in verschiedenen Sprachen:

auf der Homepage des BMWI hier


Lieferservice Wormser Unternehmen

Weiterhin lokal einkaufen - das geht! #KaufVorOrt

Die vom 02.11.- 30.11.2020 geltenden Corona- Bestimmungen bedeuten für das Hotel- und Gastst?ttengewerbe folgendes:

  • Gastronomiebetriebe sowie Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ?hnliche Einrichtungen werden geschlossen. Davon ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmef?higer Speisen für den Verzehr zu Hause sowie der Betrieb von Kantinen.

  • übernachtungsangebote im Inland dürfen nur noch für notwendige und ausdrücklich nicht touristische Zwecke zur Verfügung gestellt werden.

Für die von den tempor?ren Schlie?ungen betroffenen Betriebe wird der Bund eine au?erordentliche Wirtschaftshilfe gew?hren, um sie für finanzielle Ausf?lle zu entsch?digen. Weitere Informationen zu der finanziellen Entsch?digung sowie zu den überbrückungshilfen finden Sie hier?und?hier

#KaufVorOrt

Hilfen für Kultur- & Kreativszene

Covid-19 hat massive Auswirkungen auf die Lebenssituation von Künstlerinnen und Künstlern sowie auf Spielst?tten. Die gute Nachricht ist, dass Kommunen, L?nder und Bund um die Situation der Selbstst?ndigen wissen und um Unterstützung bemüht sind. Darüber hinaus hat die Stadt Worms ihre F?rderma?nahmen nun ausgeweitet.

Die Kulturkoordination steht bei Fragen jederzeit zur Verfügung und hilft bei der Bereitstellung von Informationen sowie Beratung und Hilfestellungen.

Fortführung der Spendenaktion

Die Spendenaktion für Wormser Kulturschaffende wird fortgeführt. Ende Februar 2021 wird ein neues Antragsverfahren aufgesetzt, um diese Spenden an die Kulturtreibenden verteilen zu k?nnen.

Die Kontodaten:

Bei der Sparkasse Worms-Alzey-Ried:
IBAN: DE72 5535 0010 0000 0002 90, Swift/BIG: MALADE51WOR

oder

bei der Volksbank Alzey-Worms e.G.:
IBAN: DE45 5509 1200 0000 0227 05, Swift/BIG: GENODE61AZY

Bitte als Betreff: Spendenaktion Wormser Kulturakteure// Kulturkoordination


Winter. Kultur. Support! Auftritte bei Karantena.tv

In den Monaten Januar und Februar 2021 erhalten die Kulturschaffenden die M?glichkeit, Live und Online aufzutreten. Gemeinsam mit Karatena.tv hat die Kulturkoordination für 6-8 Wochen jeweils einen w?chentlichen Konzertslot geschaffen, der für die Wormser Kultur vorgesehen ist und bei dem die Auftretenden auch eine entsprechende Vergütung erhalten werden.

Bein Interesse an einem Auftritt im schicken Studio von Medienpark Vision und karantena.tv bittet die Kulturkoordination um Kontaktaufnahme.


F?rderung der Kulturwirtschaft / Gutscheine für c/o buero am Lutherplatz

Auf Initiative der st?dtischen Wirtschaftsf?rderung (wfg) und in enger Kooperation mit der st?dtischen Kulturkoordination werden die F?rderma?nahmen für die Kulturwirtschaft ausgeweitet. Ab sofort werden Vereinen, Künstlern und Kulturschaffenden 30 Gutscheine für eine kostenfreie Arbeitsplatznutzung im Wormser Coworking Space ?co/buero Worms“ am Lutherplatz für die Dauer eines Monats zur Verfügung gestellt.


Die Inanspruchnahme der Gutscheine ist daher nur an wenige Bedingungen geknüpft:

  • Berechtigte sind Künstlerinnen und Künstler, Vereine und Initiativen in der freien Kulturszene sowie Kulturschaffende und Akteure der Kulturwirtschaft, die von Einnahmeausf?llen durch die Pandemie betroffen sind.
  • Pro Institution bzw. Person kann maximal ein Gutschein in Anspruch genommen werden.
  • Die Gutscheine gelten jeweils für einen vollen Kalendermonat und haben eine Gültigkeit bis Juli 2022.

Die Bewerbung erfolgt direkt bei der Kulturkoordination, die über die Vergabe entscheidet. Da die Gutscheine limitiert sind, erfolgt die Vergabe nach Eingangsdatum der Bewerbung und nur solange der Vorrat reicht.

Kontakt

Info-Button

Kulturkoordination

Für allgemeine Informationen lesen Sie bitte unsere Corona-Infos?hier

?
?
?

AKTUELLES aus der Rubrik "Wirtschaft":

?
?
?

die Wirtschaftseiten sind ein Service der

Wirtschaftsf?rderungsgesellschaft für die Stadt Worms mbH
Marktplatz 2
67547 Worms

Telefon: (0 62 41) 8 53 - 70 01
Telefax: (0 62 41) 8 53 - 70 99

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.?Datenschutzinformationen
汤姆叔叔-在线影视