DIE WORMSER FISCHERZUNFT

Diese wohl ?lteste Zunft Deutschlands wird erstmals in einer Urkunde aus dem Jahr 1106 (Heinrich Boos, Urkundenbuch Worms 1, S. 50) erw?hnt. Der Wormser Bischof Adalbert errichtete auf die Bitte des Burggrafen Wernher hin eine Innung von 23 Erbfischern, die sich an eine Fischmarktordnung zu halten hatten, welche im Laufe der Zeit neuen Gegebenheiten angepasst wurde.

Fischer (Quelle: Stadtarchiv Worms, H2419)
Die Wormser Fischer Kessemer (links) und Schlebach (ca. 1926, Quelle: Stadtarchiv Worms, H1956)
Die Wormser Fischer Kessemer (links) und Schlebach (ca. 1926, Quelle: Stadtarchiv Worms, H1956)
Das Siegel der Wormser Fischerzunft (Karpfen) mit den Buchstaben E.E.FZ.Z.W (Eine Ehrsame Fischer Zunft Zu Worms), 18. Jh. (Quelle: Stadtarchiv Worms, Füller 00187_2)
Das Siegel der Wormser Fischerzunft (Karpfen) mit den Buchstaben E.E.FZ.Z.W (Eine Ehrsame Fischer Zunft Zu Worms), 18. Jh. (Quelle: Stadtarchiv Worms, Füller 00187_2)
?
?
?
汤姆叔叔-在线影视