Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergr??erung
AAA

"Kartographie der Zerst?rung"

04.01.2021

Eine Neuerscheinung im Worms Verlag veranschaulicht den rheinhessischen Raum des sp?ten "friedlosen 17. Jahrhunderts".

Titelbild des Buches "Kartographie der Zerst?rung" (Worms Verlag, Quelle: KVG)?
Titelbild des Buches "Kartographie der Zerst?rung" (Worms Verlag, Quelle: KVG)

Rhein-Karte von Joseph Claude Favrot

Favrots gro?ma?st?bliches Kartenwerk ?Der Rheinhessische Raum des sp?ten ?friedlosen 17. Jahrhunderts“, gibt Antworten auf vielf?ltige Fragen: Wie kann man sich St?dte und D?rfer im 17. Jahrhundert in ihrem ?u?eren Umfang und inneren Gefu?ge vorstellen? Wie die Verkehrswege? Wie weitreichend waren die damaligen Kriegszerst?rungen??

Wie gro? sind die ?Drangsale der Bev?lkerung“ gewesen? Welche immensen Wiederaufbauleistungen mussten nach dem Friedensschluss unternommen werden? Die Rhein-Karte von Joseph Claude Favrot ist nicht nur von allgemeingeschichtlichem Interesse, sondern tr?gt zugleich ganz wesentlich zum Verst?ndnis der heutigen Stadt- und Dorfbilder bei.?

Die Neuerscheinung im Worms Verlags ist im Buchhandel unter der ISBN 978-3-947884-47-6 sowie unter www.wormsverlag.de für 27,80 Euro erh?ltlich.

?

Neun lange Jahre dauerte es, bis 1697 im Friedensschluss von Rijswijk ein Krieg beendet wurde, der um die Kurpfalz begonnen hatte, sehr bald das Gebiet vom Bodensee bis zum Niederrhein erfasste und sich zu einem europ?ischen Gro?konflikt ausweitete. Ausl?ser war K?nig Ludwig XIV., der eine europ?ische Supermachtrolle fu?r Frankreich anstrebte. Das aber bedeutete neue Grenzziehungen, darunter eine territoriale Ausweitung des franz?sischen Territoriums bis zum Rhein. Die in diesem Zusammenhang entstandene Carte Topographique du Cours du Rhein, ein im Kriegsverlauf von dem franz?sischen Kartographen Joseph Claude Favrot (1668–1707) handgezeichnetes Kartenwerk, umfasst im Ma?stab ca. 1:28.800 das Gebiet zwischen dem Rhein im Norden und Osten, der unteren Nahe, dem Donnersberg und Pf?lzer Wald im Westen sowie Wissembourg im Su?den. Damit ist in der Karte auch das gesamte rheinhessische Gebiet in seiner kulturlandschaftlichen Gestaltung am Ende des 17. Jahrhunderts enthalten.

Das Buch

  • Kartographie der Zerst?rung – Der rheinhessische Raum des sp?ten ?friedlosen 17. Jahrhunderts“ im gro?ma?st?blichen Kartenbild Joseph Claude Favrot
  • Herausgeber: Klaus Kremb
  • 176 Seiten, Softcover
  • ISBN 978-3-947884-47-6
  • Preis: 27,80 Euro
Quelle: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms
?
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.?Datenschutzinformationen
汤姆叔叔-在线影视