Büchertisch und Bücherpakete zum Weltm?dchentag

01.10.2020

Am 11. Oktober ist Weltm?dchentag. Trotz aller Fortschritte werden M?dchen in vielen L?ndern noch immer elementare Grundrechte vorenthalten.

Bücherübergabe in der Nibelungen-Realschule. Von links: Gabriele Menrath  (Assistentin der Gleichstellungsstelle der Stadt Worms),  Natalia Danalache (Schülersprecherin der Nibelungen-Realschule),  Marika Karapanagiotidis  (P?dagogische Koordinatorin der Nibelungen-Realschule), Tanja Keller (Schülersprecherin der Nibelungen-Realschule) und  Melanie Schiedhelm (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Worms).  (Foto: Bernward Bertram)?
Bücherübergabe in der Nibelungen-Realschule. Von links: Gabriele Menrath (Assistentin der Gleichstellungsstelle der Stadt Worms), Natalia Danalache (Schülersprecherin der Nibelungen-Realschule), Marika Karapanagiotidis (P?dagogische Koordinatorin der Nibelungen-Realschule), Tanja Keller (Schülersprecherin der Nibelungen-Realschule) und Melanie Schiedhelm (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Worms).
(Foto: Bernward Bertram)

Früh übt sich Gleichberechtigung

Auch in Deutschland gilt es M?dchen einen guten Start in ein selbstbestimmtes, chancengleiches und erfolgreiches Leben zu erm?glichen. Denn der ?ffentliche Mainstream suggeriert, dass M?dchen heutzutage gleichberechtigt sind und ihnen alle M?glichkeiten offen stünden. Allerdings herrscht je nach Schicht, Bildungshintergrund und Kultur eine gro?e Kluft zwischen gesellschaftlichen Versprechungen und den realen M?glichkeiten. Das Bild der selbstbewussten jungen Frau, die sich selbstverst?ndlich durchsetzen und alles erreichen kann, trifft h?ufig – wenn überhaupt - lediglich auf einen kleinen Anteil von M?dchen mit meist gymnasialem Hintergrund zu. Dies verschleiert die Realit?t, in der viele junge Frauen trotz besserer Abschlüsse Einschr?nkungen in der Berufsauswahl, geringere Chancen auf dem Arbeitsmarkt, sowie Sexismus im Alltag und eine Eingrenzung ihres Bewegungsraums erleben.

Das Motto des diesj?hrigen Weltm?dchentags lautet deshalb ?Früh übt sich Gleichberechtigung“. Dazu bedarf es neben der F?rderung der Selbstbestimmung und der Erweiterung von Handlungsm?glichkeiten auch einer klischeefreien Medienlandschaft, die Vorbilder generiert und Vielfalt wiederspiegelt. ?Das Weltbild wird durch Bücher mitgepr?gt. Diese sollten M?dchen dazu ermutigen, eigenst?ndig und selbstbewusst ihre Zukunft zu planen“, ist sich die Gleichstellungsbeauftragte Melanie Schiedhelm sicher. Den passenden Lesestoff dazu pr?sentiert die Kinder- und Jugendbücherei mit einem gut sortierten Büchertisch.?

?

Ab dem zw?lften Oktober bis Monatsende k?nnen junge Leserinnen und Leser nach Heldinnen st?bern, die die Welt ver?ndert haben. ?Tolle Kinder- und Jugendbücher erz?hlen starke Geschichten und zeigen junge Menschen, jenseits von Rollenklischees. Die Welt ist bunt und vielf?ltig – so wie unsere Bücher zum Weltm?dchentag“, erkl?rt die Leiterin der Kinder-und Jugendbücherei Dagmar J?ger-Weinbach. ?Wer vorbeikommt, dem winkt au?erdem eine kleine überraschung“, erg?nzt sie.

Etwas Nachhaltiges machen

Neben dem Angebot in der Kinder- und Jugendbücherei erhalten die Wormser Schulen Bücherpakete. Diese beinhalten unter anderem Bücher aus der internationalen Erfolgsserie ?little people – big dreams“, liefern mit ?Rebellische Frauen“ einen Streifzug durch die Geschichte der erk?mpften Frauenrechte und geben aus Sicht von Frauen wie Cleopatra oder Jeanne D’Arc in ?Powerwomen“ Ratschl?ge an M?dchen und junge Frauen von heute. ?Dieses Jahr wollten wir auf gr??ere Veranstaltungen verzichten. Deshalb kam uns die Idee etwas Nachhaltiges zu machen und spezielle Bücherpakete zusammenzustellen. Sobald die Schulbibliotheken wieder ge?ffnet sind k?nnen diese davon profitieren“, erkl?rt die st?dtische Gleichstellungsbeauftragte. Fünfundzwanzig Pakete für die Schulen haben Gabriele Menrath und Melanie Schiedhelm von der Gleichstellungsstelle gepackt und hoffen auf positive Resonanz bei den jungen Leserinnen und Lesern.

Packen der Bücherpakete: Gleichstellungsbeauftragte Melanie Schiedhelm und Gabriele Menrath, Assistentin der Gleichstellungsstelle (v.l.). ?
Packen der Bücherpakete: Gleichstellungsbeauftragte Melanie Schiedhelm und Gabriele Menrath, Assistentin der Gleichstellungsstelle (v.l.).
?

Die Aktionen zum Weltm?dchentag im Oktober sind Bestandteil der Kampagne M?DCHEN ST?RKEN WORMS der st?dtischen Gleichstellungsstelle.?

Für Fragen rund um die Aktion steht Melanie Schiedhelm telefonisch unter (0 62 41) 8 53 - 74 01 oder unter E-Mail [email protected] gerne zur Verfügung.?Weitere Informationen online unter www.m?dchenst?rkenworms.de.

Quelle: Stadt Worms / Pressestelle
?
?
汤姆叔叔-在线影视